Selb Fußgänger angefahren und geflüchtet

Symbolbild. Foto: dpa

Durch ein Auto verletzt wurde ein Fußgänger auf einem Parkplatz in Selb. Der Autofahrer fuhr davon, ohne seine Personalien anzugeben.

Selb – Wie die Polizei am Dienstag berichtete, lief am Montagnachmittag ein 25-jähriger Mann aus Selb nach eigenen Angaben auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarkts im Albert-Pausch-Ring hinter einem geparkten Fahrzeug, einem schwarzen Skoda Octavia aus dem Zulassungsbereich Fürth, vorbei. 

Der 55-jährige Fahrer des Skoda fuhr, ersten Erkenntnissen zufolge, kurz an, blieb nochmals stehen und fuhr dann weiter rückwärts. Hierbei touchierte er den vorbeilaufenden 25-jährigen Passanten und hielt, nachdem er den Anstoß bemerkt hatte, wieder an.

Nachdem der 55-Jährige auch von einem Zeugen auf den Anstoß aufmerksam gemacht wurde, stieg er aus seinem Skoda und es kam zu einem Wortwechsel zwischen ihm, dem 55-Jährigen und dem Fußgänger. Mit dem Hinweis auf sein Kennzeichen sei der 55-Jährige wieder in seinen Skoda gestiegen und sei, ohne seine Personalien anzugeben, von der Unfallörtlichkeit weggefahren.

Der 25-jährige Fußgänger klagte über Schmerzen im linken Arm und suchte deshalb einen Arzt auf. Gegen den 55-Jährigen Fahrer des Skoda wird nun seitens der Polizei Marktredwitz wegen eines Vergehens des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.  

 

Bilder