Selb Klaus Richter neuer Lions-Präsident

Corona-konform übergab Felipe Wolff-Fabris (rechts) das Präsidentenamt an seinen Nachfolger Klaus Richter. Foto: Hanna Cordes

Der Vorsitzende folgt auf Felipe Wolff-Fabris. Sein Programm steht unter dem Motto "Begegnungen".

Selb - Klaus Richter ist der neue Präsident des Lions Clubs "Selb an der Porzellanstraße". Er folgt seinem Amtsvorgänger Dr. Felipe Wolff-Fabris nach. Das Präsidentenamt wechselt turnusgemäß weltweit in allen Lions Clubs jährlich am 1. Juli.

Bei einem Rückblick erinnerte der scheidende Präsident an die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Entsprechend seinem Jahresmotto "Wissenschaft und Technik für ein besseres Leben" waren Fachleute zu Gast, die das Thema vertieften. Von der Bedeutung naturwissenschaftlicher Bildung im Kindesalter bis zum Vortrag über künstliche Intelligenz, von der Firmenbesichtigung bei Kyocera Fine Ceramics Precision bis zum Einblick in die Medizintechnik im Klinikum Selb reichte das Spektrum. Nach dem Porzellinerfest, dem Wandertag, der Weihnachtstombola und dem Benefizkonzert musste das Programm wegen der Corona-Beschränkungen vorzeitig abgebrochen werden. Wolff-Fabris wertete das zurückliegende Lionsjahr als eine interessante Zeit mit lebhaftem Austausch.

Präsident Klaus Richter stellte sein Jahresprogramm vor, das er in der aktuellen Situation mit Vorbehalten geplant habe. Unabhängig davon bleibe das Ziel bestehen, unter dem weltweiten Motto "We serve - Wir dienen" bedürftigen Mitmenschen in der Nähe und Ferne zu helfen. Lions haben sich zum Dienst am Nächsten verpflichtet und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz und Bildung ein. Die internationale Vereinigung besteht seit mehr als hundert Jahren und wirbt mit ihrem humanitären Gedanken und dem Geist der Freundschaft um weitere engagierte Mitglieder. In diesem Sinne stellte Präsident Klaus Richter sein Jahresprogramm unter das Motto "Begegnungen".

 

Bilder