Selb Lkw drängt Auto ab: Mutter und Kind verletzt

Polizeiwagen mit Blaulicht und Unfallwarnung. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Zu einem schweren Unfall mit zwei Verletzten ist es am Freitagnachmittag auf der A 93 bei Selb gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

A93/Selb - Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 15.30 Uhr an der Anschlussstelle Selb-Nord. Eine 40-jährige Frau aus Selb fuhr mit ihren drei Kindern in Richtung Norden und befand sich gerade auf der Beschleunigungsspur, als sie auf gleicher Höhe mit einem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen war. Aus bisher nicht bekannter Ursache fuhr der Sattelzug mit dem Anhänger zu weit nach rechts und es kam zu einer Kollision mit dem Auto der Frau aus Selb.

Der Lkw drang das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, dadurch fuhr der Wagen die Böschung hoch. Noch vor einem Überschlag konnte die Frau ihr Auto zum Anhalten bringen. Der Lkw setzte seine Fahrt jedoch unbeirrt in Richtung Norden fort.

Die 40-Jährige und eins ihrer Kinder erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte brachten sie in das Hofer Klinikum. Am Auto entstand nach Schätzung der Polizeibeamten Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro.

Zeugen des Unfalls sollen sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 09281/704-803 melden.

 

Autor

 

Bilder