Selb Kunstnacht fällt aus

So war es bei der Selber Kunstnacht bislang immer: Viele Menschen, die im Stadtgebiet unterwegs sind. So soll es auch wieder werden, aber erst 2023. Foto: Archiv Gerd Pöhlmann

Es fehlen Sponsoren, Locations und Busse. Eine abgespeckte Variante kommt den Veranstaltern zufolge nicht in Frage. Die nächste Selber Kunstnacht kommt 2023.

Auch in diesem Jahr wird es keine Selber Kunstnacht geben. Darauf haben sich die Veranstalter nach Befragung aller Beteiligten verständigt. Mehrere Gründe seien ausschlaggebend, teilen die Organisatoren mit.

So würden sich einige der Hauptsponsoren nicht beteiligen, was es aus finanzieller Sicht unmöglich mache, die Kunstnacht in gewohnter Form durchzuführen und zu bewerben. Auch seien einige der Hauptausstellungsorte ausgefallen, was für den Umfang der Kunstnacht definitiv große Einschnitte bedeuten würde. Zudem würden die Busse nicht fahren, wodurch Locations außerhalb des Stadtkerns ausgeschlossen würden und sich die Veranstaltung demzufolge lediglich auf die Innenstadt beschränke. „Durch die Nicht-Teilnahme zweier großer Ausstellungsstandorte fehlen am Ende Flächen, die Besucher unterzubringen“, teilen die Organisatoren weiter mit. Der Vorschlag, die Kunstnacht im September zu halten, sei aus organisatorischer Sicht nicht wirklich erstrebenswert, da bereits im April 2023 die nächste Kunstnacht stattfinden solle. „Anstatt eine abgespeckte Variante der Kunstnacht irgendwann im Jahr zu machen, wollen wir lieber am gewohnten umfangreichen Programm des Abends festhalten“, heißt es in der Mitteilung. Außerdem sind sich die Kunstnacht-Macher sicher, dass die Selber Kunstnacht im nächsten Jahr definitiv stattfinden und somit auch ohne größere Zurückhaltungen geplant werden kann. Die favorisierten Termine seien nach den Grenzlandfilmtagen, am 22. oder am 29. April 2023. red

Autor

 

Bilder