Selbitz Brunnenstraße in Selbitz ist voll gesperrt

In der Brunnenstraße in Selbitz gehen die Bauarbeiten weiter. Die Umleitung zum Friedhof ist ausgeschildert Foto: /Hüttner

Am Montag ist der dritte Bauabschnitt der sanierungsbedürftigen Straße gestartet. Einige Monate müssen die Anwohner und Autofahrer eine Sperrung in Kauf nehmen, dann ist der Flickenteppich passé.

Selbitz - In Selbitz haben die neuen Bauarbeiten in der Brunnenstraße begonnen: Der dritte Bauabschnitt soll bis 1. August fertiggestellt werden soll. Damit die Arbeiten schnell vorankommen, setzten die Verantwortlichen allerdings auf eine Vollsperrung: So ist die Brunnenstraße von der Hausnummer 13 bis zum Anwesen mit der Hausnummer 27 in Richtung Friedhof gesperrt. Die Zufahrt zum Friedhof erfolgt über den Mühlberg und ist ausgeschildert. Dennoch kann es auf dem Weg zum Friedhof zeitweise zu Behinderungen kommen. Zu Fuß allerdings kann man den Friedhof jederzeit von von allen Richtungen erreichen. Auch die Umleitung zum Kindergarten „Am Mühlberg“ ist beschildert. Die Stadt Selbitz bittet die Anwohner darum, ihre Fahrzeuge möglichst außerhalb der Baustelle zu parken.

Die Bauarbeiten führt die Firma Luding aus Regnitzlosau aus. „Da gibt es eine gute Zusammenarbeit“, betont Bürgermeister Stefan Busch. In der Brunnenstraße wird schon länger gewerkelt. Die ersten beiden Bauabschnitte sind bereits erfolgt und im Oktober des vergangenen Jahres fertiggestellt worden. Insgesamt seien über 800 000 Euro investiert worden, erklärte damals der Bürgermeister. Die Kompletterneuerung war notwendig, da Kanal und Straße sanierungsbedürftig waren und sind. In nur knapp sechs Monaten Bauzeit sind die rund 215 Meter Straße nebst Kanal und Wasserleitung im vergangenen Jahr saniert worden.

Jetzt ist der dritte Bauabschnitt gestartet, man rechnet hier ebenfalls mit einer verhältnismäßig kurzen Bauzeit. Mit der Fortsetzung der Sanierung wird dann ein weiteres Stück Flickenteppich in der Brunnenstraße verschwinden.

 

Bilder