Sicherer Schulweg Training im neuen Kreisverkehr

Silke Meier
Vor dem Üben am Marienplatz stellten sich die Schulkinder mit Lehrerin Antje Geyer (links) sowie (von rechts) Antje Pöhlmann vom Ordnungsamt der Stadt Selb, Haupt- und Rechtsamtsleiterin Nicole Abraham, Maximilian Panzer von der Polizeiinspektion Marktredwitz, Martin Huhnt, Leiter des Baubetriebshofs der Stadt Selb, und Verkehrserzieher Martin Zatschka neben dem Polizeiauto auf. Foto: /Silke Meier

Wie sie sich auf dem Marienplatz richtig verhalten, lernen die Kinder der Luitpoldschule von Verkehrserzieher Martin Zatschka. Denn auch sie sollen sicher über den Kreisel kommen.

Selb - Haben es manche Autofahrer schon schwer, sich im neuen Kreisverkehr auf dem Marienplatz zu orientieren, stehen Schulkinder dort vor einem ganz neuen Problem. Denn Kreisverkehre auf dem Schulweg waren bislang in Selb kein Thema. Mit der Fertigstellung des neuen Kreisels auf dem Marienplatz hat sich das geändert. Grund genug, den Mädchen und Jungen im Rahmen der Schulwegaktion „Sicher zur Schule – sicher nach Hause“ zu zeigen, wie sie den Platz sicher überqueren.

Die Polizisten Maximilian Panzer und Martin Zatschka von der Polizeiinspektion Marktredwitz erläuterten den Kindern der Klasse 4F aus der Luitpoldschule die Regeln, auf die sie zu achten haben. Und natürlich begleitete Zatschka die Kinder mehrmals durch den Kreisel, um sie auf mögliche Gefahrenstellen hinzuweisen.

Bei einer Ampel ist das Thema schnell und einfach erklärt – Grün bedeutet gehen und Rot bedeutet stehen. Bei einem Kreisverkehr allerdings haben manchmal Fußgänger und manchmal Fahrzeuge Vorrang. Beim Einfahren in den Kreisverkehr haben Autos Vorfahrt und die Fußgänger müssen warten. Bei der Ausfahrt aus dem Kreisel ist es jedoch genau umgekehrt – Fußgänger dürfen gehen und Fahrzeuge müssen warten.

Seit 2019 kein Schulwegunfall

„Das Thema sicherer Schulweg ist uns sehr wichtig. Seit 2019 hatten wir in Selb keinen Schulwegunfall zu verzeichnen. Das soll natürlich so bleiben“, betonte Maximilian Panzer von der Inspektion Marktredwitz.

Auch die Beleuchtung in den Morgen- und Abendstunden am Marienplatz ist durch die neu installierte LED-Technik auf neuestem Stand und sorgt für beste Ausleuchtung, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Selb.

Um die Schulwege in Selb auch andernorts bestmöglich zu sichern, sind demnach insgesamt fünf Schulweghelfer im Einsatz – zum Teil Ehrenamtliche und zum Teil städtische Angestellte.

Und die Stadtverwaltung wendet sich mit einem Appell an alle Verkehrsteilnehmer: Sie werden vor allem an dem für Schulkinder ungewohnten Kreisverkehr um besondere Rücksichtnahme gebeten.

 

Bilder