Siedler-Kirchweih „Melodramatic Fools“ rocken im Bierzelt

Die „Melodramatic Fools“ sorgten für gute Stimmung. Foto: Michael Meier

Die vier Hardrocker hatten ihr Publikum auf der Siedler-Kirchweih in Marktredwitz im Griff. Am Montag findet das Fest seinen Ausklang.

Wer hat Kirwa? Mir ham Kirwa!“, schallte es am Freitagabend durch die Lautsprecher und das Publikum im komplett vollen Bierzelt brüllte die magischen sechs Worte euphorisch zurück. Ohne Frage war das Konzert der „Melodramatic Fools“ auf der Siedler-Kirchweih in Marktredwitz ein voller Erfolg. Die vier Hardrocker Simon Pachali (Gesang, Gitarre), Maximilian Hager (Gitarre), Timo Wöhrl (Bass) und Tobias Holzinger (Schlagzeug) legten, mit einer kleinen Verspätung, ohne Gnade los und hatten mit „Ace of Spades“ von „Motörhead“ sofort ihr Publikum im Griff. „Lemmy Kilmister wäre stolz auf unsere Fools“, lautete ein großes Lob aus dem Publikum dazu.

Standesgemäß ging auch so manches Paar Hände an die Ohren, wenn Simon Pachali seine dunkle Stimme durch die Boxen jagte. Dementsprechend konnte man etliche Knirpse sehen, die von ihren Eltern vorsichtshalber einen wirkungsvollen Gehörschutz verpasst bekommen hatten. Und der Platz vor der Bühne gehörte sowieso von Anfang an den Headbangern und Metal-Fans.

Der Montag, der letzte Tag des Siedlerfestes, beginnt mit dem traditionellen Kirchweihumgeign. Ab 9 Uhr beginnt der Frühschoppen mit einem Weißwurstessen und kostenlosem Rettichessen. Ab 14 Uhr klingt dann das Fest mit Kaffee und Kuchen, dem Firmentag, Spielen für die Kinder und Musik mit Marco Fleischer aus.

Autor

 

Bilder