Siegesserie gerissen Münchberg unterliegt in Unterreichenbach

Hasst es, zu verlieren: Münchbergs Trainer Markus Bächer. Am Karsamstag endete eine sechs Spiele andauernde Siegesserie seiner Mannschaft in Unterreichenbach. Foto: Katharina Hübner

Der Fußball-Landesligist muss nach sechs Siegen in Folge erstmals wieder eine Niederlage einstecken. Die Konkurrenten aus Stadeln und Buch gewinnen derweil ihre Partien. 

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Auch die schönste Serie muss einmal enden: Nach sechs Siegen in Folge gehen die Landesliga-Kicker des FC Eintracht Münchberg erstmals wieder leer aus. Beim SV Unterreichenbach reicht der zwischenzeitliche Ausgleich von Torjäger Lucas Köhler nicht zum Punktgewinn, weil Heimakteuer Joshua Kurz in der zweiten Halbzeit seinen Doppelpack komplettiert. Nach der 1:2 (0:1)-Pleite verliert die Bächer-Elf etwas den Anschluss an die Tabellenspitze, weil die Konkurrenten aus Stadeln (4:1 in Baiersdorf) und Buch (2:0 in Schwabach) zeitgleich ihre Aufgaben souverän lösen. Auf das Spitzenduo der Landesliga Nordost haben die Münchberger als Tabellendritter nun sechs Punkte Rückstand. Diesen Abstand kann der FCE aber bereits am Ostermontag (Anstoß 14 Uhr) im Nachholspiel zuhause gegen die SG Quelle Fürth wieder minimieren.

FC Eintracht Münchberg: Lang (Kurth) - Richter (Stumpf 69.), Ott, J. Köhler, Hackenberg (F. Lang 80.), Kolb (Söllner 88.), Hüttemann, Vuckov, Wich (Preißinger 80.), L. Köhler, T. Lang.

Schiedsrichter: Bulisch (Staffelstein). - Zuschauer: 220. - Tore: 1:0 Kurz (27.), 1:1 L. Köhler (29.), 2:1 Kurz (57.).

Autor

Bilder