Sigmund-Wann-Realschule Bücherwürmer und Leseratten

red
Die tollen Leistungen wurden mit einem Geschenk belohnt (von links nach rechts): Seminarrektorin Ute Grünler, Luna Stöhr, Lisa Brunner, Louis Lill und Schulleiter Oliver Meier Foto: Sigmund-Wann-Realschule

Nach einjähriger Corona-Zwangspause freute es Schulleiter Oliver Meier umso mehr - vor den wohlverdienten Weihnachtsferien - die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs der 5. Klassen zu begrüßen.

Vor dem eigentlichen Vorlesewettbewerb haben die fünf Mädchen und fünf Jungen der Sigmund-Wann-Realschule die erste Hürde genommen und sich beim Klassenentscheid gegen ihre Mitschüler durchgesetzt. Bereits hier wurde von den Deutschlehrkräften Jochen Stiegler, Johanna Schraml, Ute Grünler und Stefanie Stich nicht nur der Vortrag des von den Kindern selbst gewählten Buchauszugs bewertet, sondern das Präsentieren eines unbekannten Textes.

Tolle Leseleistungen

Insgesamt beurteilte die Jury die Leseleistung hinsichtlich Aussprache, Betonung, Tempo und Lesefehler. Auch wie das selbstgewählte Buch kurz vorgestellt wird, floss in die Beurteilung ein. Gespannt lauschte das kleine, aber feine Publikum den flüssig und unterhaltsam vorgetragenen Auszügen und Erleichterung machte sich auf dem Gesicht eines jeden einzelnen Schülers breit, als der Vortrag der zu Hause lange geübten Textstelle des Lieblingsbuchs gut über die Bühne gegangen war.

Die Königsdisziplin

Doch jetzt wartete die Königsdisziplin eines jeden Lesewettbewerbs auf die Klassensieger, galt es doch eine etwa zweiminütige Passage aus Fabian Lenks „Geheime Zeichen in Pompeji“ vorzutragen.

Und nach einer kurzen Pause, in der eifrig gerechnet wurde, verkündete Oliver Meier das mit Hochspannung erwartete Ergebnis. Louis Lill aus der Klasse 5e tritt nun – hoffentlich - die Fahrt zum Regionalentscheid nach den Weihnachtsferien an - zusammen mit Lisa Brunner aus der 5c. Luna Stöhr, ebenfalls 5c, darf sich als Drittplatzierte genauso über einen Buchpreis der Buchhandlung Budow freuen, wie die beiden Schulsieger. Das große Siegertreppchen komplettierten Johanna und Vinzent Pöllmann (beide 5a), Ella Bambusek und Justus Pfeifer (beide 5b), Lukas Medick und Laura Reichel (beide 5d), sowie Niklas Wächter aus der Klasse 5e. In seiner kurzen Ansprache lobt der Schulleiter die allesamt hervorragenden Leseleistungen der Mädchen und Jungen: „Jeder von euch ist ein Sieger!“

Ein großes Dankeschön gilt Seminarrektorin Ute Grünler, die zusammen mit den Studienseminar Deutsch diese gelungene Veranstaltung organisierte. Jetzt heißt es im Januar „Daumen drücken“ – denn, wer weiß, vielleicht kommen Dominik und Mia auch hier eine Runde weiter….

 

Bilder