Am liebsten würde Helmut Fickenwirth vollkommen autark seinen Alltag gestalten. Lebensmittel und Energie – alles auf eigenem Grund und Boden produziert. Das ist sein großer Lebenstraum. An den Überlegungen, wie er diesen realisieren könnte, arbeitet der Unternehmer zurzeit intensiv. „Ich nehme mir gerade viel Zeit für mich selbst, um herauszufinden, wohin die Reise gehen soll“, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung.

Bislang hat ihn diese Lebensreise vom früheren Mitarbeiter des Eon-Kraftwerks und nebenberuflichen Versicherungsvertreter zum Chef eines kleinen Imperiums namens AHF-Group gebracht. Die drei Buchstaben bedeuten Anlageberatung, Helmut Fickenwirth. Der 50-Jährige hat sich das Unternehmen im Bereich Investmentberatung und Coaching im Laufe von fast 20 Jahren selbst aufgebaut. Aktuell beschäftigt er nach eigenen Angaben rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf dem Arzberger Olatsberg hat er sich 2020/2021 einen repräsentativen Firmensitz geschaffen, von dem aus er seine Geschäfte führt.