Spektakel in Marktredwitz Krampusse beim Marktredwitzer Adventszauber

redaktion
Die dunklen Gestalten von „Galgâ Krampâlar mit ihren furchterregenden Masken ziehen am Samstag, 10. Dezember, ab 16.30 Uhr durch den Marktredwitzer Markt. Foto: pr.

Am Samstag wird es laut beim Adventszauber. Das wird nichts für schwache Nerven.

An den ersten beiden Adventswochenenden haben bereits unzählige Menschen den romantisch beleuchteten Marktredwitzer Adventszauber im Winkel besucht. Am dritten Wochenende steht nun mit dem Besuch der Krampus-Gruppe „Galgâ Krampâlar“ aus Vils das Highlight des diesjährigen Adventszaubers auf dem Programm. Die dunklen Gestalten mit ihren furchterregenden Masken ziehen am Samstag, 10. Dezember, ab 16.30 Uhr durch den Markt – begleitet von ohrenbetäubender Musik und einem unheimlichen Feuerspektakel. Die Horde junger Männer jagt mit ihren gruseligen Holzmasken und den zotteligen Gewändern dem Publikum Angstschauer über den Rücken.

Die Stadt Marktredwitz weist ausdrücklich darauf hin, dass dieser schaurige Umzug unter Umständen Menschen mit schwachen Nerven oder Herzen sowie sehr kleine oder ängstliche Kinder erschrecken könnte. Die Gemüter können sich dann aber bei einem gemütlichen Umtrunk mit Musik von „Katie – finest pubmusic“ oder einer Karussellfahrt wieder beruhigen.

Wegen des Auftritts der Krampusse ist am Samstag ab 16 Uhr die Leopoldstraße nach der Einfahrt zum La-Mure-Platz für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Zufahrt zur Braustraße ist nicht möglich. Ebenso ist ab 16.30 Uhr die Zufahrt zum Markt gesperrt. Mit der Beendigung der Veranstaltung ist der Verkehr wieder regulär freigegeben. 

 

Bilder