Sperrung Unfall mit vier Autos bei Selb

Vier beschädigte Autos. Was passiert ist, ist noch nicht bekannt. Foto: /Florian Miedl

Zu einem Unfall mit vier beteiligten Autos ist es am Mittwoch in den frühen Abendstunden auf der Hofer Straße zwischen Selb und Schönwald gekommen. Der Unfall ereignete sich an der Einmündung zum Ortsteil Vielitz-Siedlung nahe der Autobahnabfahrt Selb-Plössberg. 

Gegen 17.30 Uhr verlor dort ein 58-jähriger Mann aus Selb mit seinem Honda die Kontrolle über sein Fahrzeug - ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge aus gesundheitlichen Gründen.

Der Honda stieß frontal gegen den Seat eines 69-jährigen Mannes und seiner Beifahrerin aus Selb, der verkehrsbedingt wegen eines abbiegenden Traktors hatte anhalten müssen. Durch den Zusammenstoß drehte sich das Auto des 69-jährigen Mannes um 180 Grad und stieß dabei gegen ein auf einer Verkehrsinsel angebrachtes Verkehrszeichenschild. Anschließend fuhr der Honda geradeaus weiter über die Verkehrsinsel in zwei wartende Autos - den Chevrolet eines 52-jährigen Selbers und den Opel eines 39-jährigen Selbers.

Der Unfallverursacher wurde zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus Marktredwitz gebracht, der Seatfahrer und seine Beifahrerin kamen vorsorglich zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus nach Münchberg. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Alle am Unfall beteiligten Pkws, bis auf den Opel des 39-jährigen Selbers, mussten abgeschleppt werden und sind augenscheinlich wirtschaftliche Totalschäden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 80.000 Euro. Gegen den 58-jährigen Fahrer des Honda ermittelt die Polizei Marktredwitz nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung.

Autor

 

Bilder