SpVgg Bayern Hof Erst unglücklich, dann verdient verloren

Noah Ismail (links) verursachte den schmeichelhaften Elfmeter, den Chams Friedrich Lieder (rechts) verwandelte. Foto:  

Die SpVgg Bayern Hof unterliegt in Summe verdient mit 0:2 beim ASV Cham. Damit verliert die Pribyl-Elf drei Punkte und ist zudem raus aus dem Toto-Pokal.

Die SpVgg Bayern Hof kassiert beim ASV Cham zwei Niederlagen in einem Spiel, da die Partie sowohl als Punkt-, als auch Pokalspiel gewertet wird. Nach einer besseren ersten Hälfte unterliegt Hof unterm Strich verdient mit 2:0.

Das Spiel beginnt nach Spielanteilen auf Augenhöhe. Die erste Chance haben die Bayern in der neunten Minute, doch Schubert zielt mittig von der Strafraumgrenze zu zentral auf ASV-Keeper Peutler. Nach einer weiteren Halbchance für Hof ist in der 13. Minute Guyon das erste Mal gefordert, hält den Schuss aus dem Gewühl aber sicher. In der 16. Minute wieder Petracek – der Angreifer zieht von rechts aufs Tor, scheitert im ersten Versuch aus spitzem Winkel an Peutler und bekommt beim Nachsetzen das Leder vom Fuß gespitzelt. Die beste Möglichkeit zur Führung haben die Gäste in der 17. Minute. Zunächst scheitert Schubert am Keeper, Petracek setzt den zweiten Versuch dann knapp am linken Pfosten vorbei.

Die Bayern sind jetzt besser, haben ein Chancenplus, geraten in der 25. Minute aber unglücklich in Rückstand. Medineli will von links eigentlich flanken, doch beim Versuch zu stören wird der Ball unglücklich abgefälscht und trudelt ins Tor – keine Chance für Guyon – 1:0. Trotzdem bleiben die Gäste auch in der Folge das auffälligere Team – Großchancen gibt es bis zur Pause keine mehr.

Die erste Möglichkeit nach dem Seitenwechsel haben die Gastgeber, doch Lieder setzt den Ball aus Nahdistanz übers Tor. Richtig Glück hat Hof in der 62., als ein ASV-Kopfball nach Eingabe von links nur knapp am Pfosten vorbei schrammt – Guyon hätte da keine Chance gehabt. Dann die Vorentscheidung? Ein ASV-Spieler läuft an der Grundlinie im Strafraum in Ismail und lässt sich lautstark fallen. Schiri Höpfler zeigt auf den Punkt, äußerst schmeichelhafter Elfmeter, Lieder verwandelt sicher – 2:0 (71.).

Die Führung für Cham ist mittlerweile aber verdient. Die Gastgeber haben mehr vom Spiel, die besseren Möglichkeiten, von Hof kommt nach dem Seitenwechsel zu wenig – ein Schuss von Schubert, mit zu wenig Druck, ist kein Problem für Peutler. Die besseren Möglichkeiten hat auch in der Schlussphase der ASV, der aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit am Ende verdient drei Punkte und die nächste Pokalrunde perfekt macht.

ASV Cham: Peutler - Lamecker, Lieder (90. Tolks), Brandl, Leutner, Plänitz, Faltermeier, Ertel, Medineli, Ahmedov (45. Weikl), Pfab.

SpVgg Bayern Hof: Guyon - Ismail, Schmidt, Schraps, Frey, Durkan (73. Bifano), Seifert, Krantz, Feulner, Petracek (73. Mittereder), Schubert.

Schiedsrichter: Höpfler (Zell/Bruck) – Zuschauer: 00.

Tore: 1:0 Medineli (25.), 2:0 Lieder (71.).

Autor

 

Bilder