Stadt Waldershof Startschuss für neuen Spielplatz

Mit dem Zerschneiden des Bandes wurde nun der Spielplatz offiziell frei gegeben. Im Bild (von links) mit den helfenden Kindern Stadtrat Oskar Kastner, Bürgermeisterin Margit Bayer, Landrat Roland Grillmeier, Landtagsabgeordneter Tobias Reiß und Kurt Hillinger vom Amt für Ländliche Entwicklung Foto: Oswald Zintl

Im Rahmen der Dorferneuerung in Lengenfeld gibt es nun einen neuen Treffpunkt für Kinder und junge Familien. Die Kosten liegen bei 32 000 Euro.

Der neue Spielplatz am Gemeinschaftshaus im Ortsteil Lengenfeld ist am gestrigen Freitagvormittag offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Mit dabei waren neben einer großen Abordnung der Dorfgemeinschaft der Leiter des Amts für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberpfalz Kurt Hillinger, Landtagsabgeordneter Tobias Reiß, Landrat Roland Grillmeier sowie Bürgermeisterin Margit Bayer.

Das Stadtoberhaupt dankte der Beteiligungsgemeinschaft – die Arbeit wird von Stadtrat Oskar Kastner mitkoordiniert - für ihre Unterstützung der Maßnahmen zur Dorferneuerung. Bereits im Jahr 2014 wurde im Rahmen des Projekts der Dorferneuerung mit dem ersten Bauabschnitt die Umfeldgestaltung des Gemeinschaftshauses begonnen. Dabei entstand auch das Gelände für den neuen Kinderspielplatz. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) und dem Spielgerätehersteller SIK-Holzgestaltungs GmbH aus Niedergörsdorf hat die Stadt Waldershof dort seit 2021 einen Spielplatz mit Rasenfläche und einer Sitzgruppe für die Dorfbewohner gebaut.

Obst- und Gemüse-Elemente

Auf einem Spielturm mit Rutsche und Kletterelementen sowie einer Schaukel können sich die Kinder ab sofort austoben. Zusätzlich gibt es einen großen Sandkasten, der zur besseren Wartung mit einer Pflasterfläche unterbaut ist. Zudem hat der Spielplatz ein besonderes Highlight: Alle Spielgeräte haben Obst- oder Gemüse-Elemente. So ist die Federwippe als Erdbeere getarnt, der Sandkasten wird von einem Radieschen gekrönt und der Spielturm durch Lauch und Karotte gestützt. Im letzten Monat hat der TÜV den Platz freigegeben, womit auch alle Sicherheitsanforderungen erfüllt sind. Die Außengestaltung des Geländes hat die Firma Förster aus Waldershof übernommen. Die Gesamtkosten für den Spielplatz belaufen sich auf etwa 32 000 Euro. Auch Bürgermeisterin Margit Bayer freut sich über das gelungene Projekt: „Nun haben die Bürger in Lengenfeld neben dem Gemeinschaftshaus noch einen tollen Treffpunkt für junge Familien im Ort.“ Auch die Arbeiten an den zwei anderen Bauabschnitten des Großprojekts „Dorferneuerung“ kommen gut voran und sollen bis Ende 2024 abgeschlossen werden. „Die Dorfbewohner werden noch eine eigene Einweihung organisieren, um den Spielplatz gebührend zu feiern“, erklärt Oskar Kastner für die Dorfgemeinschaft.

Autor

 

Bilder