Stadtfest am 2. Juli Abba-Fieber in Rehau

Michael Abraham, Alexander Prechtl, Dorothee Strunz und Jürgen Werner (von links) hoffen auf viele Besucher zum Stadtfest. Foto:  

Zum Stadtfest am 2. Juli gibt es abends „One Night with Abba“. Nach vier Jahren ohne Fest hoffen die Verantwortlichen auf echte Partystimmung auf dem Maxplatz.

Rehau wird am 2. Juli für einen Abend zur „Summer Night City“. Und wenn es nach den Verantwortlichen bei der Stadt und den Unterstützern der großen ansässigen Firmen geht, wimmelt der Maxplatz dann nur so von „Dancing Queens“ – und „Kings“. Am ersten Samstag im Juli steigt nach vier Jahren wieder das Rehauer Stadtfest. Endlich – die Erleichterung ist den Organisatoren deutlich anzumerken. Für den Neustart nach der ausgefallenen 2020er-Auflage erwartet die Rehauer und alle Gäste ein buntes Programm aus Bewährtem – versehen mit einigen Neuerungen.

Nach wie vor geht das Stadtfest – diesmal unter dem Titel „Rehau erleben“ – in seiner Kernzeit von 10 bis 18 Uhr und erstreckt sich über die komplette Innenstadt. Die Rehauer Vereine und Institutionen haben die Gelegenheit, sich zu präsentieren. „Wir haben wieder um die 100 Teilnehmer“, sagt Bürgermeister Michael Abraham während der Programm-Vorstellung im Rathaus. Auf dem Maxplatz fährt die Firma Lamilux ihrerseits einige Highlights auf, immer unter dem Motto Familienfreundlichkeit, wie Dorothee Strunz erklärt. Menschenkicker, Kistenklettern, Waterballs und mehr fördern die familiären Aktivitäten auf dem Maxplatz. Außerdem lädt die Lamikita zum Tag der offenen Tür. „Wir konnten die Kita bisher nie einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen“, sagt Strunz. Das wolle man nun nachholen.

Echte Partystimmung soll am Abend aufkommen, und zwar unter freiem Himmel. „Wir verzichten dieses Jahr auf das Festzelt“, sagt Jürgen Werner von der Rehau AG, die den Abend sponsort. Stattdessen baut das Unternehmen eine Spezialbühne über den Perlenbach auf, damit der gesamte Maxplatz zur Verfügung steht. Und der soll schließlich beben: Als Hauptact für die Bühne hat die Rehau AG die Band Noble Composition gebucht. Und die bringt ein Programm auf die Bühne, von dem der Bürgermeister sagt: „Das ist wirklich für jeden etwas.“ „One Night with Abba“ ist die Tour der Band aus professionellen Musikern betitelt. „Da geht das Herz auf“, sagt Jürgen Werner. Abbas Hits dürften wohl wirklich jedem ein Begriff sein, der die vergangenen Jahrzehnte nicht unter einem Stein gelebt hat. „Lay all your Love on me“, „Chiquitita“, „Gimme! Gimme! Gimme!“ oder „Super Trouper“ sind nur eine kleine Auswahl der Hits, die der schwedische Vierer in seiner Glanzzeit auf die Menschheit losgelassen hat. Nach dem zweistündigen Auftritt (ab 21 Uhr) soll der Abend allerdings noch nicht vorbei sein. Anschließend gibt es noch Musik aus der Konserve von DJ Belvedere, damit die Feierhungrigen weitertanzen können. Der Hofer Landbus fährt am 2. Juli bis 1 Uhr nachts, damit die Besucher auch nach dem Festbesuch noch nach Hause kommen.

Übrigens, das kündigt der Bürgermeister ebenfalls an, wird an diesem Stadtfest-Tag auch wieder die Goldene Kartoffel verliehen. Die letzte Verleihung liegt bereits fünf Jahre zurück. Damals bekam der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die güldene Knolle.

Autor

 

Bilder