Stammbach Kinderfasching in neuen Händen

Karsten Repert
Das Familiennetzwerk „Klaane Fregger“ lädt am 12. Februar zum Kinderfasching ein. Im Bild von links: Katja Klein mit Marius, Susanne Götz, Angela Birkner, Manuela Volger, Tanja Otzdorf und Alexandra Plaster mit Ella. Foto: Repert

Die Stammbacher Siedler machen’s nicht mehr, nun übernimmt das Familiennetzwerk „Klaane Fregger“ und lädt zum Kinderfasching ein. Auch Helfer sind noch willkommen.

Auf die Plätze, fertig, Fasching! Im großen Schützensaal zu Stammbach feiern die Kinder am 12. Februar mit dem roten Pferd. Der Partytempel öffnet um 14 Uhr. Für viele Kinder ist es der erste Fasching überhaupt. Denn die Coronapandemie hatte die Spaßfabrik lange ausgebremst. Geöffnet hat an jenem Sonntag auch das Gemeindezentrum. Dort gibt’s für die kleinen Riesen und deren Anhänger allerlei Kulinarisches. Natürlich bekommen die Erwachsenen Kaffee und Kuchen oder etwas Herzhafteres.

Dabei wäre die fünfte Jahreszeit in Stammbach um ein Haar erneut ausgefallen. Ein neu gegründeter Verein übernimmt zum Glück für Kids die traditionelle Veranstaltung. Die Siedlergemeinschaft Stammbach hatte den Fasching bis zur Coronapause mit großem Erfolg durchgeführt. Aber die Siedler sind etwas in die Jahre gekommen: Vor zwei Wochen übergaben Bruno Hofmann und seine Mitstreiter ihren großen Kinderfasching an das Familiennetzwerk „Klaane Fregger“, das nun fieberhaft an der Fortsetzung arbeitet.

„Wir haben bereits 15 Helfer gewonnen, benötigen aber noch weitere mithelfende Mamas und Ehrenamtliche, damit unser Fasching allen Gästen gefällt und auch alle Helfer Spaß haben können“, teilt die Vorsitzende Manuela Volger mit. Alexandra Plaster ergänzt: „Neben Personal wird auch Kuchen benötigt. Wer Zeit hat und helfen kann, kann sich gern mit einbringen. Jeder ist herzlich willkommen.“ Weitere Informationen gibt es über die Familiennetzwerk-Handynummer: 01515/3657297.

Die Kinder werden ab 14 Uhr im Schützensaal unterhalten. Dann sind unter anderem auch Simone Sommerland und die Kitafrösche zu hören. Neben der großen Mitmachdisco werden vom Veranstalter Spiele und kleine Tanzanimationen organisiert. Es warten ein paar Überraschungen. „Unter anderem wollen wir die drei schönsten Kostüme prämieren“, kündigt Tanja Otzdorf an. Manuela Volger ergänzt: „Bitte kommt kostümiert, aber ohne Konfetti und Munition!“ Der Eintritt ist am 12. Februar für alle Besucher frei – und um 17 Uhr stellt der DJ die Frage: „Wer hat an der Uhr gedreht?“

 

Bilder