Stammbach - Das Trinkwasser in Stammbach muss nach wie vor abgekocht werden. Dies hat Geschäftsführer Thorsten Tietze auf die Nachfrage von Gemeinderat Markus Käs (WG-Land) in der Ferienausschusssitzung des Gemeinderats am Mittwoch mitgeteilt. Es werde weiterhin mit unschädlichen Dosen gechlort und täglich würden Proben gezogen; die Qualität werde besser, aber es dauere, bis Chlor auch ins allerletzte Rohr gelangt sei. Die Entscheidung, wann nicht mehr abgekocht werden muss, liege beim Gesundheitsamt, nicht bei der Gemeinde.