Starkregen A9 / Berg 25-Jährige verliert Kontrolle über eigenes Auto

Symbolfoto. Foto: picture alliance /dpa/Rene Ruprecht

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstagnachmittag auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof gekommen. Durch Aquaplaning verlor eine 25-Jährige die Kontrolle über ihr Auto und schleuderte quer über die Fahrbahn.

A9 / Berg - Die 25-jährige Dacia-Fahrerin aus Aaalen befuhr am Nachmittag die A9 in Fahrtrichtung Berlin auf der mittleren Fahrspur. Aufgrund eines Gewitters regnete es bei Berg stark. Durch Aquaplaning verlor die junge Frau die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderte quer nach rechts über die Fahrbahn. Hier touchierte die Dacia-Fahrerin erst seitlich das Heck eines Sattelzuges, der auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Vom Sattelanhänger prallte der Pkw ab und kollidierte anschließend zweimal mit der rechten Schutzplanke, bis das Fahrzeug letztendlich quer auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam.

Totalschaden am Dacia

Glücklicherweise wurde die Fahrerin bei dem Unfall nicht verletzt. Ihr Lebensgefährte, welcher auf dem Beifahrersitz saß, erlitt leichte Verletzung und wurde durch einen Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Am Dacia entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 4000 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Schaden am beschädigten Sattelanhänger beträgt rund 5000 Euro. Der Autobahnmeisterei Münchberg entstand durch die beschädigte Mittelschutzplanke ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Bußgeldanzeige und Punkte in Flensburg

Die Frau erwartet nun eine Bußgeldanzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei schlechten Wetterverhältnissen und einen Punkt in Flensburg.

Autor

 

Bilder