Streit und Schlägereien Münchberg: Mehrere Polizeistreifen im Einsatz

 Quelle: Unbekannt

Gut zu tun hatte die Polizei Münchberg in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Mehrere Polizeistreifen waren im Einsatz, um Streitereien und Schlägereien aufzulösen.

Münchberg – Zunächst kam es kurz nach 21 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung in der Luisenstraße, wie die Polizei berichtet. Am Schachbrett geriet ein 18-Jähriger in einen verbalen Streit mit einer Vierergruppe von Jugendlichen. Worum es ging, konnte oder wollte im Anschluss niemand mehr wissen. Der Alkoholpegel dürfte aber erheblich zur Eskalation beigetragen haben, sodass im Verlauf der Streitigkeit der 18-Jährige einem 16-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht verpasste. Der Täter hatte über 1,4 Promille getankt. Nach Anzeigenaufnahme wurde er des Platzes verwiesen. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen.

Gegen 4.30 Uhr kam es dann am Bahnhof zum Aufeinandertreffen zweier Personengruppen, die sich zuvor in einer Disko kennengelernt und zunächst miteinander gefeiert hatten. Im Verlauf des Abends und mit zunehmendem Alkoholpegel gerieten dann ein 33-Jähriger und ein 22-jähriger Mann aus den beiden Gruppen in Streit und es kam zu einer Prügelei. Beide trugen blutige Nasen, Prellungen und Schürfwunden im Gesicht und an Händen davon. Auch ein 19-Jähriger wurde mit in die Schlägerei hineingezogen und wurde von dem 33-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Eine ärztliche Behandlung lehnten die Beteiligten ab.

Bis zu fünf Streifenbesatzungen waren notwendig, um die Streitenden auseinanderzuhalten und zu beschwichtigen. Alle Beteiligten waren stark alkoholisiert und hatten zwischen 1,3 und 2,0 Promille intus.

Autor

 

Bilder