Tag vier im Dschungelcamp Der Checker vom Nektar

jbr

Erneut hat Cosimo Citiolo seinen großen Auftritt im Dschungelcamp. Dieses Mal schlüpft der Checker vom Neckar auf einer Schatzsuche in ein Bienenkostüm.

Cosimo Citiolo hatte erneut seinen großen Auftritt bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“. Nach dem Shitstorm am Tag zuvor schlüpfte der selbst ernannte Checker vom Neckar am vierten Tag der RTL-Sendung in ein Bienenkostüm mit Djamila Rowe und begab sich auf Schatzsuche im Dschungelcamp.

Ausgerüstet mit einem Stachelhelm pikste Rowe an Seilen gespannte Ballone auf, die gefüllt waren mit Nektarschleim und Pollenbällen. Diese wiederum spannte das Bienenteam in eine Riesenschleuder und feuerte damit auf eine Kunstblume. Das klappte so gut, dass die beiden tatsächlich die Schatzkiste erspielten. Doch die Gruppe scheiterte schließlich daran, die Frage nach der Knoblauchhochzeit richtig zu beantworten, die nach 33,3 Jahren gefeiert wird – und nicht nach 35,5 Jahren. Die Schatzkiste blieb verschlossen.

Ein Pups vor dem Puppenhaus

Bei der Dschungelprüfung gab es dieses Mal eine Premiere: Den Auftakt leitete Luigi „Gigi“ Birofio mit einem ordentlichen Furz ein. Die Moderatoren waren gerade dabei, die Aufgabe zu erklären, dann knatterte es. Das war neu für Sonja Zietlow. Von einem Pups war sie bei der Anmoderation bisher noch nie unterbrochen worden.

Zehn Minuten lang krochen Tessa Bergmeier und Gigi Birofio schließlich durch das Gruselhaus, in dem es nur so vor Schlangen und Krokodilen wimmelte. Doch die Tiere waren nicht das Problem. Gigi kämpfte eher mit den Knoten, an denen die Sterne befestigt waren. „Ich habe erst vor Kurzem gelernt, Schuhe zu binden“, kommentierte der 23-Jährige seine Entfesselungsschwäche.

Doch immerhin holte der Reality-TV-Star fünf Sterne. Tessa Bergmeier bekam es in Bad und Schlafzimmer mit Kakerlaken zu tun. Mit zitternden Händen wühlte sie sich durch die Krabbeltierchen und holte zwei Sterne.

Bilder von Tag vier des Dschungelcamps gibt es in unserer Fotostrecke.

 

Bilder