Ein unscheinbarer Ort ist Thierbach bei Bad Steben heute. Einst jedoch gab es dort ein hochfürstliches Schloss samt stolzem Besitz und ein Verwaltungsamt. Die Selbstständigkeit des Dorfes endete vor 330 Jahren.