125.000 Euro Schaden A9: Sattelzug fängt Feuer

dpa

Ein mit gepressten Papierrollen beladener Sattelzug hat am Montagabend auf der Autobahn 9 kurz hinter dem Kreuz Triptis (Saale-Orla-Kreis) Feuer gefangen. Wie die Thüringer Polizei mitteilte, konnte der 61 Jahre alte Fahrer den Laster noch auf dem Standstreifen stoppen und die Zugmaschine abkoppeln.

Triptis (dpa/th) - Eigene Löschversuche seien aber fehlgeschlagen. Der Schaden an der Ladung und Fahrbahn wurde auf rund 125.000 Euro geschätzt.

Nach Angaben der Polizei gestalteten sich die Löscharbeiten wegen der Fracht schwierig. Mittels Radlader habe die Feuerwehr die Papierrollen auseinander gezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen sei eine Achse samt Reifen des Sattelzuges in Brand geraten - die Flammen hätten dann den gesamten Anhänger ergriffen.

Der Sattelzug war in Richtung München unterwegs. Beide Richtungsfahrbahnen musste wegen der Löscharbeiten und starker Rauchentwicklung voll gesperrt werden. Autofahrer wurden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Eineinhalb Stunden später konnte die Fahrbahn in Richtung Berlin wieder freigegeben werden. Nach rund elf Stunden meldete die Thüringer Polizei am frühen Dienstagmorgen, dass auch die Fahrbahn Richtung München wieder für den Verkehr freigegeben worden sei.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

 

Bilder