Tischtennis Verband bricht Tischtennis-Saison ab

Der Tischtennisschläge muss vorerst weiter ruhen. Foto: Imago /Eibner/Fleig

Die Corona-Pandemie hat erste Folgen für den Wettkampfbetrieb. Der bayerische Tischtennis-Verband zieht nun Konsequenzen.

Hof/München - Viele Tischtennisspieler im Freistaat hatten es schon erwartet, nun ist es amtlich: Die Saison 2020/21 in den bayerischen Spielklassen von der Verbandsoberliga bis hinunter zur Bezirksklasse D ist abgebrochen und wird annulliert. Das teilte der Bayerische Tischtennis-Verband am Freitag auf seiner Homepage mit.

Der Verband begründet die Entscheidung damit, dass zwar auf der einen Seite die Organisation des Spielbetriebs die primäre Aufgabe eines Sportverbands sei. Auf der anderen Seite stünden aber die Gesundheit der Spieler und faire Bedingungen, die gewährleistet werden müssen.

Dies galt es abzuwägen. „Wegen der Verlängerung des Lockdowns und der wegen ungeklärter Hallenöffnungen sowie den Ferienzeiträumen geringen Anzahl an Terminen für den Mannschaftsspielbetrieb bis Juni 2021 hält das Präsidium als Entscheidungsgremium gemäß Wettspielordnung die Fortsetzung eines Spielbetriebs größtenteils für nicht möglich“, heißt es in der Mitteilung des BTTV.

Deshalb werde die Saison 2020/21 mit sofortiger Wirkung beendet und für ungültig erklärt. Im Gegensatz zum Abbruch der Saison 2019/20 im Frühjahr des vergangenen Jahres werden alle bereits gespielten Partien nicht gewertet, und alles wird auch auf Null zurückgestellt. Zudem wird es diesmal auch keine Auf- und Absteiger geben. Die Saison 2021/22 werde mit den gleichen Teams in den einzelnen Spielklassen wieder aufgenommen.

Auch Vereine, die wegen Corona Mannschaften zurückgezogen haben, dürfen in den Ligen bleiben, in denen sie im Sommer 2020 eingeteilt wurden. „Es wird quasi so getan, als ob die Spielzeit 2020/21 nicht stattgefunden hätte“, sagt der Verband.

Gestrichen werden auch alle ausstehenden Einzel-Meisterschaften und Ranglistenturniere auf Bezirksebene. Sollten Turniere auf Verbandsebene möglich sein, dann wird der BTTV dafür Spieler nominieren. Ortsentscheide der Minimeisterschaften könnten, wenn es möglich ist, bis Ende Mai noch durchgeführt werden. peck

 

Autor

 

Bilder