Tödlicher Unfall in Hof Tragödie am Samstagmorgen

Die Unglücksstelle: Der Fußgänger wollte in der Lessingstraße die Ampel in Richtung Schleizer Straße passieren.Das Unfallfahrzeug kam in der Lessingstraße zum Stehen. Foto:  

Der Fahrer eines Müllfahrzeugs übersieht einen 50-Jährigen. Der Mann stirbt an der Unfallstelle, nur wenige Meter von seinem Zuhause entfernt.

Hof - Als all die Glasscherben weggekehrt sind und der Leichnam abtransportiert ist, setzt sich der Sachverständige, den die Staatsanwaltschaft Hof angefordert hat, in das Müllfahrzeug. Er fährt aus der Schleizer Straße kommend in Richtung früherer Zeltbräu-Brauerei, biegt an der Kreuzung links ab in die Lessingstraße. Es geht um die Frage, warum am Samstagmorgen um 7.50 Uhr ein Fußgänger sein Leben verlor.

Das Wochenende, es hatte gerade erst angefangen, die Sonne spitzte überraschend durch die Wolken, da meldet die Hofer Polizei dieses schreckliche Unglück. Eilig sperrt die Feuerwehr den Kreuzungsbereich, leitet den Verkehr über die Hofer Vorstadt um. Schnell staut sich der Verkehr. Und wie immer glotzen manche Autofahrer besonders lange und sorgen fast noch für weitere Unfälle in der beengten Straße, die zu dieser Zeit noch von vielen parkenden Autos gesäumt wird.

Das Zusammentreffen des Fußgängers und des Lkw-Fahrers kurz vor acht Uhr scheint einer dieser Momente im Leben gewesen zu sein, an dem das Schicksal nicht in der Lage war, positiv einzugreifen, um diese furchtbare Tragödie zu verhindern, die auf den ersten Blick so sinnlos erscheint, weil der Kreuzungsbereich eigentlich gut einsehbar ist.

Wie es zu dem Unfall kam, muss nun der Sachverständige klären. Gut möglich, dass dies mehrere Wochen dauert, sagt am Sonntag auf Nachfrage ein Polizeisprecher. Vom Urteil des Gutachters hängt maßgeblich ab, wie der Unfall rechtlich bewertet wird.

Am Samstagmorgen will ein Polizist auch nicht ausschließen, dass der Greifbügel, der sich am Müllfahrzeug befindet, dem Fahrer die Sicht versperrt haben könnte. Die Vorrichtung nutzen die Fahrer, um die Wertstoffinseln, die im gesamten Stadtgebiet und im Landkreis verteilt sind, auszuleeren. Der Bügel befindet sich leicht nach vorn versetzt seitlich zu den Türen.

Das Unfallopfer kam offenbar gerade vom Einkaufen zurück, so schildern es Einsatzkräfte vor Ort. Der Mann hatte Getränke dabei, die er kurz zuvor in einem Supermarkt in der Nähe erworben hatte. Der 50-Jährige war nur noch diese eine Ampel von seinem Zuhause in der Schleizer Straße entfernt, als der Lkw-Fahrer bei Grün in die Lessingstraße einbiegt und ihn erfasst. Das rechte Vorderrad klemmt den Mann unter dem Müllwagen ein. Er stirbt noch an der Unfallstelle.

Autor

 

Bilder