Trainer-Entlassung Update: Damrot muss gehen, Schnurrer kommt

Verzweifelt – und nun nicht mehr Kickers-Trainer: Martin Damrot. Foto: /Michael Ott

Martin Damrot ist nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten Kickers Selb. Udo Schnurrer übernimmt sofort.

Selb - Martin Damrot ist seit diesem Mittwoch nicht mehr Trainer des Fußball-Landesligisten Kickers Selb. „Es sind Differenzen zwischen ihm und mir aufgetreten, die nicht mehr zu kitten sind“, begründete Teamchef Jakob Schleicher den Schritt. Auf Details wollte er im Gespräch mit unserer Zeitung nicht weiter eingehen. Nur soviel: „Es sind viele Dinge auch drumherum geschehen, die mich stutzig gemacht haben.“ Er Schleicher, habe Damrot „alles zu Füßen gelegt, was er wollte, da erwarte ich, dass auch was zurückkommt.“

Bis Saisonende wollte ursprünglich Jakob Schleicher die Mannschaft selbst trainieren. „Im Sommer 2022 kommt dann ein neuer Coach. Mit dem bin ich mir schon einig“, hatte Schleicher zunächst betont und von seinem „Wunschtrainer“ gesprochen, den er auch schon sehr lange kenne. Doch am Mittwochabend wendete sich das Blatt. „Ich habe einen neuen Trainer gefunden, Udo Schnurrer übernimmt sofort“, teilte Schleicher unserer Zeitung mit. Schnurrer war bis August Trainer des Kreisligisten TSV Thiersheim, ist dann aber von seinem Amt zurückgetreten.

Martin Damrot wollte sich auf Anfrage unserer Zeitung nicht weiter zu seiner Entlassung äußern. Außer: „Ich möchte mich für drei Jahre erfolgreiche Arbeit bedanken. Der Mannschaft wünsche ich maximalen Erfolg für die restliche Saison – ich glaube an sie.“

Kickers Selb war als einer der großen Favoriten in die Landesliga gestartet. Doch so richtig in Tritt gekommen sind die Selber in der Gruppe A nicht. Derzeit belegt der Klub mit neun Punkten Platz sechs. Von Platz vier, der für die Aufstiegs-Runde nach der Winterpause berechtigt, sind die Kickers derzeit sieben Punkte entfernt. Bernd Nürnberger

Autor

 

Bilder