Trauer um Ex-Altstädter Agyemang Diawusie stirbt mit nur 25 Jahren

Verstarb plötzlich und unerwartet im Alter von nur 25 Jahren: Agyemang Diawusie. Foto:  

Drittliga-Spieler Agyemang Diawusie ist im Alter von nur 25 Jahren verstorben. Das gab sein Verein Jahn Regensburg am Dienstagnachmittag bekannt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Die SpVgg Bayreuth trauert um ihren ehemaligen Fußballspieler Agyemang Diawusie. Der 25-jährige Mittelfeldspieler, der in der vorherigen Drittliga-Saison im Kader der Altstädter stand, verstarb am Dienstagnachmittag im Alter von nur 25 Jahren. Das vermeldete Drittligist SSV Jahn Regensburg, Diawusies aktueller Verein.

„Am heutigen Dienstag hat der SSV Jahn die schreckliche Nachricht erhalten, dass Jahn-Profi Agyemang Diawusie im Alter von 25 Jahren verstorben ist. Der Verein ist geschockt und zutiefst betroffen über dieses tragische Ereignis“, verlautete der Klub in einem kurzen schriftlichen Statement am Dienstag.

Und weiter: „Die Jahn Familie trauert mit den Hinterbliebenen und ist in Gedanken bei Agyemangs Familie, den Verwandten, engen Freunden und Wegbegleitern. Wegen der schrecklichen Situation und aus Respekt gegenüber seiner Familie bitten wir darum, deren Privatsphäre zu respektieren.“ Über die Gründe für Diawusies Ableben machte der Klub keine weiteren Angaben.

Diawusie kam aus der Regensburger Jugend über die Nachwuchsmannschaften des 1. FC Nürnberg und RB Leipzig in den Profifußball, wo der gebürtige Berliner mit ghanaischen Wurzeln für Wehen Wiesbaden, Ingolstadt und Dynamo Dresden aktiv war. Eine Halbserie verbrachte Diawusie in Österreich bei der SV Ried, bevor er Anfang dieses Jahres nach Bayreuth wechselte. Für die Altstädter absolvierte er 17 Drittliga-Spiele. Dabei erzielte er ein Tor und lieferte zwei Torvorlagen. Nach dem Abstieg der Gelb-Schwarzen unterschrieb der frühere Juniorennationalspieler bei Jahn Regensburg. Am 4. November bestritt er für die Oberpfälzer sein letztes Pflichtspiel.

Autor

Bilder