Umleitung in der Nacht zum Sonntag A 9 in Richtung Süden voll gesperrt

Hier an der Anschlussstelle Hof-Nord können die umgeleiteten Autofahrer, die die A 9 bei Naila/Selbitz verlassen haben, von der B 173 auf die A 72 auffahren und am Autobahnkreuz Bayerisches Vogtland auf die A 9 zurückkehren. Foto: Archiv Frankenpost

Am Samstag um 19 Uhr beginnt die Vollsperrung der A 9 in Richtung Süden zwischen der Abfahrt Naila/Selbitz und dem Autobahnkreuz Bayerisches Vogtland; sie dauert bis gegen 2 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die B 173 und die A 72.

Selbitz - In der Nacht zum Sonntag müssen alle Verkehrsteilnehmer, die auf der A 9 in Richtung Süden fahren, die Autobahn für ein kurzes Stück verlassen: In Richtung Nürnberg gibt es eine Vollsperrung von 19 Uhr bis zirka 2 Uhr, und zwar zwischen der Anschlussstelle Naila/Selbitz und dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland. Dies teilt die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes mit. Grund der Vollsperrung ist die Fahrbahnerneuerung; dabei werden erforderliche Umbauten sowie die Beseitigung von Schäden an der derzeit eingerichteten Verkehrsführung vorgenommen. Aufgrund der derzeit zur Verfügung stehenden Fahrbahnbreiten ist eine Ausführung dieser Arbeiten nur unter Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Nürnberg möglich.

Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Naila/Selbitz ausgeleitet und über die Bundesstraße B 173 zur Anschlussstelle Hof-Nord der A 72 geführt. Von hier aus können die Verkehrsteilnehmer über die A 72 wieder zurück auf die A 9 in Fahrtrichtung Nürnberg fahren. Für die Verkehrsbehinderungen bittet die Autobahn GmbH die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich. red

 

Bilder