Wallersdorf (dpa/lby) - Ein Arbeiter ist in Niederbayern durch ein Hallendach gebrochen und dabei tödlich verletzt worden. Wie ein Sprecher der Polizei am Montag mitteilte, sei der 22-Jährige am Freitag bei Arbeiten an einer Photovoltaik-Anlage in Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau) rund sechs Meter in die Tiefe gestürzt. Er sei noch am Unfallort seinen Verletzungen erlegen. Weshalb er durch das Dach gebrochen war, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen.