Unfall mit Linienbus bei Selb Schülerin verletzt

Das Innere eines Linienbusses- Symbolfoto. Foto: Florian Miedl

Eine leicht verletzte Schülerin sowie Sachschaden in Höhe von 2000 Euro sind die Bilanz eines Linienbus-Unfalls am Dienstagmorgen bei Selb. 

Eine 59-jährige Autofahrerin wollte laut Polizeibericht gegen 7.15 an der Einmündung Heidelheim der Staatsstraße 2179 in Richtung Markleuthen abbiegen. Dabei übersah sie den aus Richtung Selb kommenden, vorfahrtberechtigten Linienbus. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß. 

Während eine 17-jährige Schülerin über Kopfschmerzen klagte, blieben die Unfallverursacherin sowie die restlichen neun Businsassen samt Fahrer unverletzt. Sowohl das Auto als auch der Bus konnten ihre Fahrt fortsetzen, wobei die Busfahrgäste in ein Ersatzfahrzeug umstiegen. 

 

Bilder