Hof – „Ich bin optimistisch“, sagt der Hofer Rechtsanwalt Gunther Neef (55), der vom Gericht als vorläufiger Sachwalter eingesetzt ist, eine Art Insolvenzverwalter „light“. Nach seinen Worten haben die Verantwortlichen bisher ihre Hausaufgaben gemacht, sich Hilfe organisiert und rechtzeitig das Insolvenzgericht informiert. „Ich sehe große Chancen, dass sich der Geschäftsbetrieb erholt. Ziel ist eine finanzwirtschaftliche Restrukturierung, um sich für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen.“