VER-Mitglieder stimmen für GmbH Selber Wölfe gliedern Profiteam aus

Sie wollen die Wölfe als feste Größe in der DEL2 etablieren: (von links) der neue VER-Vorsitzende Dr. Andreas Golbs sowie Thomas Manzei (Mitte) und Jürgen Golly, die bei der neuen, noch zu gründenden Spielbetriebs-GmbH der Wölfe als Geschäftsführer fungieren werden. Foto: Pauline Manzke

Ab 1. Mai soll eine noch zu gründende Spielbetriebs-Gesellschaft der Wölfe an den Start gehen. „Unser Ziel ist, die Wölfe als feste Größe in der DEL2 zu etablieren“, sagt der scheidende VER-Vorsitzende Jürgen Golly, der zusammen mit Thomas Manzei als Geschäftsführer der GmbH fungieren wird.

Mit 52 Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme haben die Mitglieder des VER Selb bei der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend – wie erwartet – der Ausgliederung der Lizenzspielermannschaft der Wölfe in eine GmbH zugestimmt. „Ich halte das für absolut richtig und wichtig für den Eissport in Selb“, sagte der als VER-Vorsitzender scheidende Jürgen Golly. Er wird gemeinsam mit Thomas Manzei bei der neuen Spielbetriebs-Gesellschaft der Wölfe, die am 1. Mai an den Start gehen soll, zunächst als Geschäftsführer fungieren. Als Hauptargumente für die Gründung der GmbH nannte Golly den Schutz des Hauptvereins vor einem möglichen Verlust der Gemeinnützigkeit oder Zahlungsschwierigkeiten durch die Profiabteilung sowie eine künftig höhere Professionalisierung mit Strukturen eines Wirtschaftsunternehmens. „Unser Ziel ist, die Wölfe als feste Größe in der DEL2 zu etablieren.“ Golly hatte den Mitgliedern vor der Abstimmung ausführlich die Inhalte des ausgearbeitenden Kooperationsvertrages zwischen dem Hauptverein und der Betriebsgesellschaft sowie die Rechte und Pflichten der beiden Partner vorgestellt.

„Wir wollen weiter ein gemeinsames Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit und bleiben alle Selber Wölfe“, versicherten Golly und auch Dr. Andreas Golbs, der bisherige dritte Vorsitzende des VER Selb, der am Abend zum neuen ersten Vorsitzenden des Hauptvereins gewählt worden ist. Seine beiden Stellvertreter im VER-Vorstand sind Sebastian Setzer und Wolfgang Schwarzer. „Lasst uns Hand in Hand gehen und den Verein gemeinsam mit der GmbH weiter nach vorne bringen“, sagte Golbs. „Der Verein mit seinen vielen Menschen drumherum ist es wert, hart zu arbeiten.“ Ein ausführlicher Bericht über die Versammlung und den Kooperationsvertrag folgt in unserer Freitagausgabe. Andreas Pöhner

Autor

 

Bilder