Selb - Im Eiltempo sind die Selber Wölfe gegen Lindau ins Playoff-Halbfinale um die Meisterschaft in der Eishockey-Oberliga Süd eingezogen. Die nächste Hürde dürfte ungleich höher sein. Im Semifinale warten die Starbulls Rosenheim auf das Team von Trainer Herbert Hohenberger. Das steht seit dem späten Donnerstagabend und dem 5:3-Sieg der Eisbären Regensburg im fünften und entscheidenden Spiel ihrer Viertelfinalserie gegen Memmingen fest. Die Halbfinal-Auftaktpartie des VER Selb gegen Rosenheim findet bereits am Ostersamstag (19.30 Uhr) in der Netzsch-Arena statt, am Ostermontag (17 Uhr) gastieren die Wölfe in Oberbayern. Die dritte Begegnung der „Best-of-five-Serie (drei Siege sind zum Einzug ins Finale nötig) steigt am Mittwoch wieder in Selb. In der Hauptrunde standen sich Selb und Rosenheim schon drei Mal gegenüber. In Selb setzten sich die Wölfe mit 5:4 durch, in Rosenheim waren die Starbulls zwei Mal (2:1 und 3:1) erfolgreich. Im zweiten Halbfinale der Oberliga Süd stehen sich die Eisbären Regensburg und der Höchstadter EC gegenüber.