VER Selb VER Selb kann am Freitag in die Saison starten

 Foto: Mario Wiedel

Der Auftakt in die Saison 2020/21 in der Eishockey-Oberliga am kommenden Freitag ist gesichert.

Selb/München - Auf Grundlage der aktuellen Bundes-Beschlüsse zu den Corona-Schutzverordnungen gehen die höchsten Spielklassen unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bundes am 6. November an den Start. Die Oberliga-Staffeln Nord und Süd sind demnach als Profiligen zu betrachten und können den Regelungen entsprechend ihren Trainings- und Spielbetrieb auch jetzt fortsetzen, schreibt der DEB in einer Pressemitteilung. Allerdings kann aufgrund der für den November geltenden Verordnungen nur ohne Publikum gespielt werden. Änderungen am Spielmodus sind bedingt durch die Unterbrechung der Bayernliga in der Oberliga Süd notwendig. Es wird dadurch keine Verzahnungsrunde mit der Bayernliga geben können, die exakte Alternative wird derzeit erarbeitet. Der VER Selb startet am Freitag mit einem "Geister-Heimspiel" gegen die Eisbären Regensburg in die Saison.

Der Spielbetrieb in den DEB-Nachwuchsligen muss hingegen unterbrochen werden, zumindest aber können die als Kaderathleten einzustufenden Nachwuchsspieler ihren Trainingsbetrieb aufrechterhalten. Als Neustart ist der 5./6. Dezember vorgesehen. Bedingt durch die Unterbrechung werden in den DEB-Nachwuchsligen, in denen der VER Selb mit seiner U 20-Mannschaft vertreten ist, die Abstiegsregelungen ausgesetzt. red

Autor

 

Bilder