Der „Verein zur Erhaltung des Höllentals“ hatte am Samstag und Sonntag ins Höllental eingeladen. Ein 2,5 Kilometer langer Naturlehrpfad wurde neu angelegt, den man bei einer geführten Wanderung kennenlernen konnte. Ein weiteres Thema war die mögliche Gefährdung der Wasserquellen bei einer Reaktivierung.