Das große Geschäft Der Trend mit den Automatenläden in der Region

Seit 2022 in Himmelkron (Landkreis Kulmbach): der Pizzaautomat am Euro-Rasthof. Daneben ist die Tankstelle. Foto: Andreas Schmitt

Kondome und Kaugummis waren gestern, heute holt man sich Beton oder Pizza am Automaten. Die Branche boomt. Überall schießen Automatenläden aus dem Boden. 

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

In Kulmbach eröffnete im Oktober ein weiteres SB-Lädla, in Bayreuth und Hof stehen Empire E-Kiosks. Im Landkreis Bayreuth gibt es in Pegnitz einen neuen Automatenkiosk, am Bindlacher Berg soll noch 2023 ein Laden kommen und in Obernees gibt es vor der Therme eine Dorfladenbox, die zu einer Kette mit Sitz in Österreich gehört. Im Landkreis Wunsiedel feierten sie 2023 in Thiersheim und Röslau den Start von Tante M-Läden – in Anlehnung an Tante-Emma-Geschäfte aus Omas Zeiten.

Bei der Eröffnung war überall viel los – gerade in kleineren Orten, in denen es kaum mehr Geschäfte gibt, empfinden Menschen Automatenläden als Bereicherung. Wie es sich ganz automatisch verkauft – unser Autor Andreas Schmitt hat bei den Betreibern nachgefragt:

Endlich Wochenende
Alle weiteren Artikel aus unserem Magazin "Endlich Wochenende" finden Sie >>> HIER <<<

Autor

Bilder