VfL Wunsiedel Rauschende Nacht zum Jubiläum

VfL-Vorsitzender Hans Blüml, Mitorganisator Roland Schöffel und zweiter Vorsitzender Johannes Wippenbeck bilden das Organisationsteam zur 77-Jahr-Feier des VfL Wunsiedel. Ihnen stehen aber auch viele fleißige Helfer zur Seite. Foto: Christian Schilling

Der VfL Wunsiedel feiert am Wochenende zwei Tage lang 77. Geburtstag. Dabei wird auch das neue Beachhandballfeld am Eisweiher eingeweiht.

Die „7“ gilt vielen Menschen als Glückszahl, die „77“ verspricht daher doppeltes Glück. Grund genug für die Verantwortlichen des VfL Wunsiedel, das 77-jährige Bestehen des Vereins am kommenden Wochenende, 23. und 24. Juli, gebührend auf der Klubanlage der Sparte Tennis am Eisweiher zu feiern. Dabei wird auch das neu angelegte Beachhandballfeld offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Schon seit Monaten glühen quasi die Drähte im Organisationsteam mit Vorsitzendem Hans Blüml, seinem Stellvertreter Johannes Wippenbeck und VfL-Urgestein Roland Schöffel. Gerade Letzterer eruierte schon seit Langem Telefonnummern und E-Mail-Adressen von alten Weggefährten. 300 Personen habe man angeschrieben; zum Fest rechnen die Veranstalter mit 200 Frauen, Männern und Kindern, die früher oder immer noch für den VfL aktiv waren, das Rackett schwangen oder dem Handball hinterherjagten.

Positive Resonanz

Zum Jubiläum hat der Verein sein Gelände am Eisweiher herausgeputzt und dazu einiges an Geld in die Hand genommen. „Wir haben 40 000 Euro investiert“, sagt Vorsitzender Blüml, „das gesamte Gelände ist jetzt in einem guten Zustand“. Dafür steht das Vereinsheim nun als kleines Schmuckkästchen da, zwei der ehemals fünf Tennisplätze wichen einem Beachhandballfeld. Auch das Umfeld strahlt in neuem Glanz, lediglich Restarbeiten sowie die Komplettierung des Zauns stehen noch an. Das Beachhandballfeld kann in Zukunft stunden- oder auch tageweise von Vereinen gemietet werden. Dazu habe man alle umliegenden Vereine angeschrieben; die Resonanz sei positiv gewesen. „Wir werden sehen, ob es nach der Eröffnung noch größere Rückfragen gibt“, sagt Blüml.

Los gehen die zwei Tage – wie bei einem Jubiläum üblich – mit der offiziellen Begrüßung durch den Vorsitzenden. „Ich werde mich aber kurz halten“, verspricht Blüml. Für die Festreden zeichnen Landrat Peter Berek, Wunsiedels Bürgermeister Nicolas Lahovnik und Bezirksvorsitzender Klaus-Dieter Sahrmann des Bayerischen Handballverbandes (BHV) Oberfranken verantwortlich.

Tradition aufrechterhalten

Danach darf sich die Jugend auf dem neuen Beachhandballfeld nach Herzenslust ab 16 Uhr austoben. Unterdessen startet um 16.30 Uhr ein Tennis-Mixed-Turnier. Der Landrat, der Bürgermeister, Kulturbürgermeister Alexander Fuchs und ein Überraschungsgast werden dann abwechselnd vier aktiven Spielerinnen zugelost, die immer noch in der Damen 50 Landesliga 1 Erfolge feiern. Damit will die Tennisabteilung die Tradition der Schleifchenturniere, die sonst stets den Freiluft-Saisonauftakt bildeten, aufrechterhalten.

Ab 17.30 Uhr wird der neue Sandplatz dann einem ersten echten Härtetest bei einem „Showkampf Beachhandball“unterzogen. Wer dabei gegen wen antritt, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Fotos auf Plakaten

Um 19 Uhr ist dann der Beginn einer rauschenden Nacht. Und wer die VfL-Mitglieder kennt, weiß, dass dies wörtlich zu nehmen ist. Die Besucher dürfen sich an einem Grill- und einem Getränkestand sowie einer Cocktailbar zu Livemusik von Effie versorgen. Auch angeboten werden Brezen und Käse. Dazu wird im Vereinsheim der Weg von den glorreichen Zeiten des Feldhandballs bis hin zum Kleinfeld und dem Hallenhandball anhand alter Bilder aufgezeichnet. Auf sechs mit Fotos bedruckten Plakaten können die Gäste und auch die Mitglieder die erfolgreichsten Zeiten in den 70er- bis 90er-Jahren mit zahlreichen Meistertiteln der verschiedenen Jugendmannschaften und Aufstiegen bis in die Bayernliga aufleben lassen. „Es gibt aber auch noch ein paar Überraschungen“, verspricht zweiter Vorsitzender Wippenbeck, der die alten Fotos digitalisieren ließ. Auf ein geplantes kleines Feuerwerk verzichten die Veranstalter – aufgrund der anhaltenden Trockenheit nachvollziehbar.

Der 77. Geburtstag des VfL endet am Sonntag mit einem ausgiebigen Frühschoppen. Zu den Klängen eines Alleinunterhalters gibt es für diejenigen, die die Nacht gut überstanden haben, Weißwürste.

Autor

 

Bilder