Vierter Youngster FC Trogen holt auch Lazare Lehmann

Lazare Lehmann wechselt im Sommer von Regnitzlosau nach Trogen. Foto: Verein

Der Fußball-Bezirksligist sichert sich die Dienste des 21-jährigen Kreisklassen-Torjägers – und ist etwas verwundert, dass der bisher nicht mehr Spielzeit bei einem Ligarivalen bekam.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Die Nachwuchs-Shoppingtour des FC Trogen geht unbeirrt weiter. Im Sommer wechselt auch Lazare Lehmann auf den Bühl. Den Transfer des 21-Jährigen von der SG Regnitzlosau gab der FC am Mittwochmittag via Pressemitteilung bekannt. Nach Robin Lein und Mike Hofmann (beide SpVgg Oberkotzau) sowie Adrian Ortmann (U19 der SpVgg Bayern Hof) schließt sich der nächste junge, entwicklungsfähige Spieler dem Fußball-Bezirksligisten an.

In der Kreisklasse Hof – Lazare spielte zumeist in der Regnitzlosauer Reserve (SG Regnitzlosau/Gattendorf) – bringt es der Offensivmann in dieser Spielzeit auf 21 Tore in nur 20 Spielen – Ligabestwert. Auch die Zweitvertretung seines neuen Vereins konnte der Angreifer dabei massiv ärgern, gelangen ihm doch in zwei Spielen gegen den FC Trogen II gleich vier Treffer.

Nicht nur in Trogen scheint man verblüfft zu sein, dass Lehmann nicht mehr Spielzeit in der Bezirksligamannschaft bekam. „Bei der SGR zählte der dribbelstarke Jungspund nur bedingt zum Personal der ersten Mannschaft, dort bringt er es auf zwei Einsätze. Zur neuen Saison sollen hier beim FCT deutlich mehr Spiele hinzukommen, er hat ein enormes Potenzial“, wird Trogens sportlicher Leiter Christian Michael in der Mitteilung zitiert. Dieses Potenzial soll der Jungspund nach den Plänen von Michael in Ruhe entfalten dürfen: „Lazo ist ein herausragendes Talent. Er hat alles was man als Fußballer braucht – Tempo, Ballsicherheit und einen guten Abschluss. In den Gesprächen haben wir gemerkt, wie groß die Lust auf beiden Seiten ist, hieran noch weiter zu feilen. Wir werden auch an ihm großen Spaß haben, ihm natürlich auch die nötige Zeit geben.“

Autor

Bilder