Volleyball-Landesliga Hofer Achterbahnfahrt zum Sieg

Vanessa Wagner
Hofer Party in der Oberpfalz: Die VG Hof holte einen überraschenden 3:2-Auswärtserfolg beim SV Hahnbach II. Auf dem Bild zu sehen sind (hintere Reihe von links) Co-Trainer Jürgen Duhrke, Trainer Karlheinz Edelmann, Marie Schaller, Paula Reichelt, Lena Wunderlich und Kristina Blechschmidt sowie (vordere Reihe von links) Foto: VG Hof

Zittern und jubeln durften die Frauen der VG Hof beim Auswärtsspiel in der Volleyball-Landesliga in Hahnbach. Erst sehen die Hoferinnen wie der Sieger aus, dann scheint das Spiel ihnen zu entgleiten. Schließlich folgt ein Krimi im letzten Satz.

Hof - Nach langer Pause war es am Samstag wieder soweit: Ein neuer Spieltag in der Volleyball-Landesliga Nordost stand für die VG Hof an. Gut gelaunt und hoch motiviert ging es für die erste Frauenmannschaft der VG Hof mit Unterstützung von den Spielerinnen Reichelt, Schaller und Wunderlich aus der zweiten Mannschaft zum SV Hahnbach II – seines Zeichens Tabellenzweiter und damit Favorit.

Doch die Breite des Kaders und die gute Stimmung innerhalb der Hofer Mannschaft zeigte sich zu Beginn des ersten Satzes: Durch starke Aufschläge durch Zuspielerin Kulesza überrollten die Hoferinnen förmlich Hahnbach und gingen mit 8:2 in Führung. Punkt für Punkt kämpfte sich aber auch Hahnbach ins Spiel und setzte die Hoferinnen unter Druck. Dennoch entschieden die Gäste den ersten Satz mit 25:21 für sich. Im zweiten Satz sah das Ganze allerdings etwas anders aus. Durch zu wenig Druck im Angriff auf der Hofer Seite und gute Abwehrarbeit und gute Angriffe auf Seite der Gegnerinnen fiel es den Hoferinnen zunehmend schwer, ihr Spiel zu spielen. So ging Satz zwei an Hahnbach. Im dritten Satz kämpften sich die Hoferinnen zurück ins Spiel, aus einer guten Annahme heraus bauten sie das Spiel wieder auf. Beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Am Ende ging der dritte Satz knapp mit 27:25 an Hof.

Durch den Satzgewinn beflügelt wollten die Gäste den vierten Satz unbedingt gewinnen. Gleich zu Beginn merkte man aber, dass sich das schwierig gestalten würde. Annahmeprobleme und viele Eigenfehler sollten sich bis zum Ende des Satzes durchziehen, sodass Hahnbach den Punkt holte. Nun stand es 2:2.

Die Hofer Frauen wollten unbedingt zwei Punkte mit nach Hause nehmen, also hieß es: kämpfen, kämpfen, kämpfen. Gleich zu Beginn ging Hof durch druckvolle Aufschläge in Führung. Die Annahme stand wieder und auch die Angriffe wurden wieder besser platziert. Allerdings schlief auch Hahnbach nicht und kämpfte sich zu einem Spielstand von 13:13 ran. Am Ende behielten die Hoferinnen die Nerven. Außenangreiferin Schmidt verwandelte den letzten Ball zum Satz- und somit auch Spielgewinn.

Durch diese gute Teamleistung verbuchten die VG-Mädels zwei weitere Punkte auf ihrem Konto und blicken somit positiv auf die nächsten Spieltage.

Für die VG spielten: Blechschmidt, Giegold, Gross, Kiene, Kulesza, Reichelt, Schaller, Schmidt, Wunderlich. TG

 

Bilder