Von den Hofer Bayern Trogen sichert sich A-Jugend-Juwel

  Foto:  

Von der Grünen Au auf den Bühl: Adrian Ortmann wechselt von Hof nach Trogen. Der 18-Jährige lief für die U19 der SpVgg als Kapitän auf und gilt als lautstarker Führungsspieler.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Nach Robin Lein und Mike Hofmann (beide von der SpVgg Oberkotzau) hat der FC Trogen das nächste junge Talent verpflichtet. Von der Grünen Au auf den Bühl wechselt Adrian Ortmann, aktueller Kapitän der U19-Mannschaft der SpVgg Bayern Hof. Das gab der Fußball-Bezirksligist am Montagabend in einer Pressemitteilung bekannt.

Darin wird Trogens sportlicher Leiter Christian Michael wie folgt zitiert: „Adrian ist ein spannender Spieler, der großes Talent besitzt. Wir verfolgen seinen Weg schon lange und sind mit ihm eigentlich immer im Austausch gewesen.“ Ein exzellenter Kontakt zum Neuzugang besteht schon allein deshalb, weil dessen Vater, Alexander Ortmann, seit Jahren FC-Mitglied ist und früher sogar als Co-Trainer der Trogener fungierte.

Bei seinem neuen Verein hat man indes schon einen klaren Plan mit Ortmann junior. „Wir möchten ihn behutsam aufbauen. Er ist ein Spieler, der lautstark ist und immer den Ball fordert“, so Michael, der gemäß der weiteren Mitteilung noch anfügt: „Wir freuen uns auf ihn. Wie schon einigen Jungs vor ihm trauen wir auch ihm zu, eine großartige Entwicklung zu nehmen.“

Der 18-jährige Mittelfeldspieler, der die Jugendabteilung des Hofer Nachwuchsleistungszentrums durchlaufen hat und dort zu einem absoluten Führungsspieler reifte, wäre sogar noch ein weiteres Jahr in der U19 spielberechtigt. Er habe sich aber bewusst, für die sich ihm bietende Chance entschieden, wie Michael erklärt: „Nicht nur durch den Abstieg der Hofer A-Junioren reizt ihn die Perspektive beim FCT.“

Autor

Bilder