Vorbereitung läuft Virtuelle Infos zur Sommerlounge

Wie in dieser Szene aus dem Musical „Zucker“ bei der Sommerlounge 2019 wird Foto: /Förderverein Fichtelgebirge

Das Programm am 5. August in Wunsiedel soll für Groß und Klein vieles bieten. Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht, jeder kann sich beteiligen.

Wunsiedel - Zu einer virtuellen Informationsveranstaltung via Zoom über die Sommerlounge Fichtelgebirge in der Kulturstadt Bayern-Böhmen Wunsiedel 2021 lädt der Förderverein Fichtelgebirge am Donnerstag, 25. Februar, um 18.30 Uhr ein.

Die achte Sommerlounge Fichtelgebirge findet am 5. August in der Kultur- und Energiestadt Wunsiedel als grenzüberschreitendes Begegnungsfest und Highlight im Rahmen des Programms „Kulturstadt Bayern-Böhmen“ statt. „Die Planungen sind trotz Lockdowns am Laufen, unsere Hoffnung auf einen Sommer, der wieder grenzüberschreitende Begegnung und Kultur zulässt, ist groß“, schreibt Sybille Kießling, Vorsitzende des Fördervereins Fichtelgebirge und verspricht: „Wir werden unser Format zusammen mit der Stadt Wunsiedel entsprechend jeweils geltender Hygieneregeln anpassen – unter Umständen kann das eine oder andere auch nur in digitaler Form stattfinden. Wie auch immer, wir stellen uns darauf ein und planen in verschiedenen Varianten und mit neuen Elementen.“

Das Programm soll bereits um 14 Uhr auch auf verschiedenen dezentralen Aktionsflächen beginnen sowie einen eigenen Lounge-Bereich und ein Programm für die Jugend bieten. Dabei sollen die Themen „Energiezukunft & Mobilität“ eine besondere Rolle spielen.

Das Konzept der Sommerlounge 2021 und der Stand der Planungen werden bei der digitalen Informationsveranstaltung mit Beiträgen aus dem Orga-Team des Fördervereins Fichtelgebirge und der gastgebenden Stadt Wunsiedel erstmals virtuell präsentiert und vom Centrum Bavaria Bohemia zum Thema „Kulturstadt Bayern-Böhmen“ ergänzt. Eingeladen dazu sind alle interessierten Unternehmen, Institutionen, Vereine, Initiativen und Kommunen aus dem Fichtelgebirge und dem angrenzenden bayerisch-böhmischen Verflechtungsraum. „Gerne nehmen wir Ideen der Teilnehmer in das Veranstaltungskonzept auf. Gemeinsam können wir diese Sommerlounge zu einem ganz besonderen Begegnungsfest der Nachbarregionen machen. Wir hoffen, dass wir im August die grenzüberschreitenden Beziehungen wieder persönlich pflegen können.

Kießling weiter: „Um den Gästen ein herausragendes Event mit innovativen, nachhaltigen und grenzüberschreitenden Themen sowie mit Projekten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Tourismus, Gesundheit, Natur und Kultur der gesamten Region, umfangreichem Rahmenprogramm und Lounge-Feeling bieten zu können, brauchen wir engagierte Akteure aus der gesamten Region. Wunsiedel steht dabei stellvertretend für Oberfranken und die nördliche Oberpfalz.“

Die Sommerlounge biete mit ihrer erfolgreichen Mischung aus Regionalpräsentation, Information, Bühnenprogramm mit Livemusik, Rahmenprogramm und bayerisch-böhmischen Schmankerln eine riesige Plattform, sich zu beteiligen und die Veranstaltung zum Netzwerken zu nutzen. Das Projekt „Kulturstadt Bayern-Böhmen“ wird gefördert vom bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat und dem Centrum Bavaria Bohemia.

red

 

Autor

 

Bilder