Wahnsinnstempo auf A9 Münchberg: Autofahrer rast durch Baustellenbereich

Ein Auto fährt mit hoher Geschwindigkeit auf einer Straße. Symbolbild. Foto: Archiv/dpa

Am Freitag misst die Verkehrspolizei Hof im Baustellenbereich bei Münchberg die Geschwindigkeiten der Verkehrsteilnehmer. Ein Autofahrer ist unfassbar schnell unterwegs.

Die Hofer Verkehrspolizei hat am Freitagnachmittag und -abend im Baustellenbereich der A9 bei Münchberg in Richtung Bayreuth eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die Verkehrsteilnehmer dürfen dort höchstens 80 Stundenkilometer fahren.

Ein Autofahrer aus München hatte es besonders eilig. Er raste mit sage und schreibe 171 km/h durch den Baustellenbereich. Er muss ein Bußgeld in vierstelliger Höhe bezahlen und mehrere Monate auf seinen Führerschein verzichten, wie es im Polizeibericht vom Samstag heißt. Während der rund fünfstündigen Messung passierten fast 5500 Fahrzeuge die Messstelle. Die Bilanz der Verkehrspolizei Hof: 504 Anzeigen mit Bußgeld, davon 36 mit Fahrverbot.

Autor

 

Bilder