Waldbrandgefahr Landkreis Hof: Johannisfeuer auf der Kippe

Wegen der Waldbrandgefahr sind in Hof Johannisfeuer untersagt. Auch das Landratsamt rät den Städten und Gemeinden im Landkreis dringen zur Absage.. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Die Stadt Hof hat das Abbrennen von Johannis- und Sonnwendfeuer verboten. Das Landratsamt und Kreisbrandrat Reiner Hoffmann empfehlen das nun dringend auch den Städten und Gemeinden im Landkreis.

Am Freitag, dem Johannistag, und am Wochenende sind im Landkreis Hof etliche Johannis- und Sonnwendfeuer geplant. Wegen der anhaltenden Trockenheit und Waldbrandgefahr empfiehlt das Hofer Landratsamt nach Rücksprache mit Kreisbrandrat Reiner Hoffmann allen Städten und Gemeinden im Landkreis, auf das Abbrennen der Feuer zu verzichten. Das Landratsamt selbst kann die Feuer nicht untersagen – laut Mitteilung obliegt es den jeweiligen Kommunen als untere Sicherheitsbehörden, eine Allgemeinverfügung oder Einzelfallanordnung zu erlassen. Im Landratsamt geht man aber davon aus, dass die Kommunen der Empfehlung folgen.

Die Stadt Hof hat, wie berichtet, bis 31. August offene Feuerstätten wie Lagerfeuer, Sonnwendfeuer und Feuerstellen bereits verboten. Das Grillen in Grillgeräten ist noch erlaubt, man muss aber die Kohle unbedingt ablöschen.

Autor

 

Bilder