Wegen Auszeichnung Überraschungsparty für Klaus Adelt

Klaus Adelt Foto:  

Das SPD-Aushängeschild der Region erhält die Willy-Brandt-Medaille – auf einer Überraschungsparty vor 120 Genossen. Der ehemalige Landtagsabgeordnete zeigt sich überwältigt und bewegt.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Klaus Adelt hat die Willy-Brandt-Medaille erhalten. Die SPD ehrt damit Mitglieder, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben. Anlässlich der Verleihung organisierte die Landkreis-SPD eine Überraschungsparty mit 120 Genossinnen und Genossen in der Eventhalle Strobel in Selbitz-Dörnthal. Die diesbezügliche Pressemitteilung berichtet von einem „gefühlt erstmals sprachlosen Klaus Adelt“, der bereits mit Standing Ovations begrüßt wurde. Die Gastgeber hatten den Termin im Kalender als „Strategiegespräch“ mit den Kreisvorsitzenden getarnt.

Langjährige Weggefährten Adelts wie Dieter Döhla, der frisch gebackene Landtagsabgeordnete Holger Grießhammer, die Bundestagsabgeordneten Jörg Nürnberger, Andreas Schwarz und viele SPD-Politiker aus Stadt- und Landkreis Hof sowie ganz Oberfranken waren gekommen. Die Laudatio hielt die langjährige Landtagsabgeordnete und „politische Ehefrau“ Klaus Adelts, Inge Aures. Aures ging auf das langjährige politische Wirken Adelts ein. Per Videobotschaft grüßte auch Generalsekretär Kevin Kühnert. Er habe Adelt als unprätentiösen und volksnahen Politiker und Kümmerer kennengelernt. Adelt zeigte sich sichtlich bewegt.

Autor

Bilder