Wegen Corona Indie-Festival ist auf nächstes Jahr verschoben

2000 Leute dicht gedrängt vor der Festival-Bühne: Momentan glaubt niemand daran, dass das so bald wieder möglich ist. Foto: /Wunderatsch/In.Die.Musik e.V

Die Veranstalter rechnen nicht damit, dass sich die Corona-Lage in den nächsten zwei Monaten Festivals möglich macht und sagen deshalb die Veranstaltung ab. Nun tüfteln die Organisatoren an einem alternativen Angebot für den Spätsommer.

Hof - Nun ist auch das Indie-Musik-Festival abgesagt. Das teilen die Veranstalter mit. Die Corona-Lage lasse es ein Festival in der gewohnten Form einfach nicht zu, heißt es in der Mitteilung. „Gerne hätten wir wieder mit über 2000 Menschen ausgelassen gefeiert und zu großartigen Bands getanzt. Aber wir alle wissen, dass das in zwei Monaten nichts wird“, so das ernüchternde Fazit von Vorstand Alexander Röhlig. Gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern, Kulturamt und dem Team der Freiheitshalle hat man deshalb vereinbart, das Festival mit dem geplanten Line Up nochmals um ein Jahr zu verschieben. Neues Datum ist nun der 18. Juni 2022. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Ganz abgeschrieben haben die Veranstalter das Jahr aber noch nicht. „Wir planen derzeit an einem alternativen Festivalkonzept für den Spätsommer“, erklärt der stellvertretender Vorsitzende Bastian Schelter. „Ob und wie das stattfinden kann, hängt allerdings noch von vielen Faktoren ab, wie etwa von möglichen Fördermitteln, die man derzeit versucht zu akquirieren oder der Corona-Lage.“

Autor

 

Bilder