Wegen Corona Rosenthal-Theater schließt wieder

Theater
Leer bleiben die Reihen im Rosenthal-Theater im Selb: Wegen Corona sind vorerst alle geplanten Veranstaltungen abgesagt. Foto: Florian Miedl

Die aktuelle Lage zwingt die Verantwortlichen, alle Veranstaltungen in diesem Jahr abzusagen. Auch der Kartenvorverkauf für die ersten Termine im neuen Jahr ist eingestellt.

Selb - Was leider zu erwarten war, ist nun tatsächlich eingetreten: Vor dem Hintergrund des dramatischen Infektionsgeschehens und kaum noch umsetzbarer staatlicher Entscheidungen, die dazu dienen sollen, das Pandemiegeschehen unter Kon-trolle zu bekommen, wird der Spielbetrieb im Rosenthal-Theater in Selb sofort wieder eingestellt. Das geht aus einer Mitteilung des Kulturamtes hervor.

Das bedeutet, dass der Kabarettabend mit Bruno Jonas am Donnerstag, 25. November, ebenso abgesagt ist wie das am 4. Dezember geplante Konzert mit „Radspitz“ und „Gery & The Johnboys“, das Gospelkonzert mit „The Original Golden Voices of Gospel“ am 9. Dezember, die Ausstellungseröffnung „Wunderlich versus Lein“ am 12. Dezember und die Show „Motown goes Christmas“ am 14. Dezember. Die Vorverkäufe für diese und für die ersten Veranstaltungen im neuen Jahr wurden eingestellt, teilt das Kulturamt mit. Je nach aktueller Lage wird entschieden, wann der Theaterbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Die bereits erworbenen Eintrittskarten können natürlich gegen Rückerstattung der Eintrittsgelder an der Vorverkaufsstelle „ Leo’s Tee & mehr“, Ludwigstraße 27 in Selb, Telefon 09287/4524, zurückgegeben werden. Theaterfreunde, die über das Kulturamt Karten bestellt haben, können diese an das Kulturamt zurückschicken und bekommen ihre Eintrittsgelder selbstverständlich per Überweisung zurück. Weitere Informationen gibt gerne das Kulturamt Selb unter den Telefonnummern 09287/883-119 und 883-125 und per E-Mail an kulturamt@selb.de. red

 

Bilder