Weihnachten im Landkreis Kulmbach Bezaubernder Lichterglanz

Wenn schon die Weihnachtsmärkte wegen Corona abgesagt sind, so zaubern doch wenigstens Tausend Lichter im Landkreis Kulmbach eine festliche Stimmung. Die schönsten Bilder aus der Region.

Kulmbach - Nicht nur die heimischen Stuben sind dekoriert, auch die der Städte und Dörfer im Landkreis. Auf den Märkten und in den Ladenzeilen leuchten viele Tausend Lichter.

Die Coronapandemie hat das vorweihnachtliche Treiben auf den Weihnachtsmärkten schon lahm gelegt. Glühweintrinken muss man nun im heimischen Garten, durch die Marktstände bummeln ist auch auf 2022 verschoben.

Was aber – zum Glück – auch in diesem Jahr funktioniert, ist die Lichterstimmung. In den Städten und Dörfern des Landkreises sind die Marktplätze und die Einkaufsstraßen vorweihnachtlich geschmückt. Viele tausend Lichter zaubern heimelige Stimmung. Hinzu kommen die großen Weihnachtsbäume auf den Marktplätzen der Städte. Auch sie lassen mit ihrem Schmuck und dem Lichterschein die Vorahnung auf das Weihnachtsfest spürbar werden. Und auch in den Schaufenstern der Einzelhändler grüßen Wichtel, Weihnachtsmänner und Elche, leuchten kleine Weihnachtsbäume und glänzen die Christbaumkugeln.

Dem Zauber des Lichterglanzes sind auch viele Besitzer privater Anwesen erlegen. Ob in Weiß oder Bunt: In vielen Vorgärten weisen Lichter auf das bevorstehende Fest hin. Darüber freuen sich natürlich nicht nur die Besitzer selbst, sondern auch die Passanten, unter denen es schon welche gibt, die sich ganz gezielt auf die Suche nach „leuchtenden Häusern und Gärten machen.

Autor

 

Bilder