Werbegemeinschaft Münchberg Martin Wagner ist neuer Vorsitzender

Martin Wagner führt die Werbegemeinschaft an. Foto:  

Der bisherige Chef der Werbegemeinschaft, Michael Knefel, hat sich nicht mehr zur Wahl gestellt, nun übernimmt sein Stellvertreter den Posten. Martin Wagner betont, wie wichtig die Veranstaltungen der Werbegemeinschaft für Stadt, Händler und Bürger sind.

Münchberg - Die Werbegemeinschaft Münchberg hat einen neuen Vorsitzenden. Martin Wagner, der bislang Stellvertreter des Vorsitzenden Michael Knefel war, leitet jetzt den Zusammenschluss der Werbetreibenden. Michael Knefel hat damit das Amt als Vorsitzender nach sechs Jahren abgegeben. Die Wahl des Vorsitzenden fiel bei der Jahreshauptversammlung im Autohof Münchberg einstimmig aus, genau wie die seines neuen Stellvertreters Alexander Heinritz.

Martin Wagner betonte, wie wichtig die Werbegemeinschaft Münchberg sei, und zwar für alle – die Stadt, die Händler und die Bürger. „Die Veranstaltungen bringen erheblich Leben rein“, findet er. Eine Stadt, in der etwas los sei, strahle auch nach außen. „Jeder hat etwas davon.“ Pro Jahr sind fünf Events geplant, die die Werbegemeinschaft organisiert und ausrichtet. Sie ergänzen nach Meinung des Vorsitzenden auch das Kulcity-Konzept, das er sehr begrüße. Er könne sich gemeinsame Veranstaltungen vorstellen, sobald Corona dies zulasse.

Ein Grund, weshalb er das Amt übernommen habe, sei auch das „super Team“, das hinter ihm stehe.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen für den Sternschnuppen-Markt am 14. November. Er soll in der Stadt und eventuell auch wieder auf der Automeile stattfinden. Außerdem befasst sich die Werbegemeinschaft mit dem Thema Weihnachtsbeleuchtung. „Es läuft viel im Hintergrund, auch viel Basisarbeit wie etwa das Erstellen der neuen Homepage“, erklärt Wagner. Um die Mitglieder in der Corona-Zeit zu entlasten, einigte man sich darauf, den Beitrag für 2021 um die Hälfte zu reduzieren. red

Autor

 

Bilder