Auf den ersten Blick war das 2:2 der SpVgg Bayreuth II beim FC Creußen nicht mehr als ein relativ normales Ergebnis in der Bezirksliga Ost. Ein kampfstarker Aufsteiger trotzt dem ambitionierten Spitzenteam ein Unentschieden ab. Vielleicht eine kleine Überraschung – mehr aber auch nicht. Beleuchtet man dieses Spiel ein bisschen näher, schaut sich vor allem die beiden Aufstellungen an, so wird schnell deutlich, dass dem Team von Trainer Markus Zeitler in diesem Kreisderby nicht viel weniger als eine Sensation gelungen ist, die nicht weit weg ist vom Pokal-Coup des BSC Bayreuth-Saas gegen Viktoria Aschaffenburg (4:3 nach Elfmeterschießen).