Wölfe-Transfers Nur „Sechser im Lotto“ kommt noch in Frage

Wird vorerst wohl keine Notizen unter die Namen neuer Spieler schreiben müssen: Ryan Foster, Cheftrainer der Selber Wölfe. Geschäftsführer Sven Gerike (kleines Bild) sieht bis zum Ende der Transferfrist am Donnerstag keinen akuten Handlungsbedarf. Foto: /Mario Wiedel/imago/Picture Point LE

Die Transferplanungen von DEL2-Klub Selber Wölfe sind voraussichtlich abgeschlossen. Geschäftsführer Sven Gerike verrät, warum er seinen Wunschspieler nicht bekam und wann er doch noch tätig werden würde.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle Fp+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder