Eckard Mickisch will bis in fünf Jahren die beiden großen Greifer halten. Schon im Frühjahr ziehen zahlreiche andere Tiere in Mehlmeisel ein.